Tipps zur Zahn- und Mundpflege in der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft sind deine Zähne besonderen Risiken ausgesetzt. Die Hormonumstellung während der Schwangerschaft lockert das Bindegewebe auf, sodass das Zahnfleisch anschwillt und Bakterien nun leichteren Zugang zu Zähnen und Zahnfleisch finden und sich dort leichter ansiedeln. 
In der Regel empfehlen wir eine Zahnbürste mit sehr weichen Borsten, damit das bereits empfindliche Zahnfleisch nicht noch mehr gereizt wird. Bitte nicht vergessen, die Zahnbürste sollte nach 3 Monaten immer ausgetauscht werden.

Das häufige Erbrechen am Anfang der Schwangerschaft verändert den ph-Wert im Speichel. Er wird sauer und greift somit den Zahnschmelz an. Auch dies fördert die Entwicklung von Karies, denn die Zähne sind nicht mehr ausreichend geschützt.

Wichtig
: nach dem Erbrechen solltest du unbedingt den Mund mit klarem Wasser ausspülen, um den ph-Wert wieder auszugleichen.

Wir beraten dich gerne am Anfang deiner Schwangerschaft bei einer Kontrollvisite bei uns in der Zahnklinik, stellen dabei deinen aktuellen Gesundheitszustand im Mund fest und geben dir hilfreiche Tipps zur korrekten Zahnhygiene zu Hause.

Vormerkungen unter 0471 19 51 250, via Chat oder Mail.

Gemeinsam ans Ziel.
Tipps zur Zahn- und Mundpflege in der Schwangerschaft
Tipps zur Zahn- und Mundpflege in der Schwangerschaft
Zurück zur Liste
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.